Seite wählen

Der Gutenberg Editor ist seit der WordPress Version 5.0 im Dezember 2018 standardmäßig in WordPress integriert und ersetzt den vorherigen „Classic Editor“. Den „Classic Editor“ kann man mithilfe eines Plugins weiterhin nutzen. Das ist aber nicht notwendig.

Der Name Gutenberg ist angelehnt an Johannes Gutenberg, der den modernen Buchdruck erfand.

Der Gutenberg Editor besteht aus ganz vielen „Blöcken“ wie z. B. eine Überschrift, ein Absatz, ein Bild, Text in Spalten etc. Diese Blöcke können beliebig eingefügt werden. Daher wird der Gutenberg Editor auch der „Block-Editor“ genannt. Der Gutenberg Editor kommt standardmäßig mit verschiedenen Blöcken. In der Gutenberg-Fiebel findest du eine Erklärung dieser Standard Blöcke. Zusätzlich kannst du dir weitere Blöcke in Form von Plugins installieren. Ein Block-Verzeichnis von WordPress mit zusätzlichen Blöcken findest du hier.

 

Inhalte in der Blogothek

Workshop

WordPress Workshop: Gutenberg Editor (der Workshop wird aktuell überarbeitet)

Frage- und Antwortrunde

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner